„Pinta Beach“ startet Badebetrieb“

Am Raunheimer Waldsee ist die Saison eröffnet / Besucher können sich in zwei Schichten am Strand entspannen

Von Michael Kapp 

RAUNHEIM. Nachdem offenbar der Sommer da ist, nimmt auch „Pinta Beach“ am Raunheimer Waldsee den Badebetrieb auf. Ab sofort, Erwerb eines Online-Tickets vorausgesetzt, darf an dem Strand unter Einhaltung der durch die Corona-Pandemie vorgegebenen Hygiene- und Abstandsregeln entspannt und im Wasser geplanscht werden. Ein entsprechender Test oder der Nachweis über ein abgeschlossener Impfprozess muss derzeit nicht vorgelegt werden. 

Wie Pinta-Beach-Betreiber Germano Salernitano sagt, werde das Aufsichtspersonal ein Auge darauf haben, dass die Bestimmungen eingehalten werden. Aus besagtem Grund, was der Betreiber gerne auch nach Ende der Pandemie fortführen möchte, verteilt sich der Badebetrieb weiter auf zwei Schichten (Slots). Es habe sich im vergangenen Jahr herausgestellt, dass dies in beiderlei Interesse sei. Gäste hätten gesagt, dass fünf bis sechs Stunden Aufenthalt am Pinta Beach ausreichen. Der erste Slot geht von 8 bis 14 Uhr und der zweite von 15 bis 20 Uhr. „Die Stunde dazwischen brauchen wir, um Liegestühle, sanitäre Anlagen und Umkleiden zu desinfizieren“.  So lange der Badebetrieb unter Corona-Bedingungen stattfinde, sagt Salernitano, seien Gäste dazu aufgefordert, Sitz- und Liegemöglichkeiten mit einem Handtuch abzudecken. Da es am Nacktbadestrand nicht erwünscht sei, dass sich dort dauerhaft eine Aufsicht aufhalte, seien die dortigen Besucher gehalten, die gebuchten Sitzplätze einzunehmen. Zur Einhaltung der Abstände ist es derzeit dort nicht erlaubt, Handtücher auf dem Boden auszulegen. Von den 1500 Plätzen, zum Teil auf Tagesbetten (Day-Beds), die nun auch im Eltern-Kind-Bereich zur Verfügung stehen, befinden sich rund 180 im FKK-Areal. Auf längere Sicht, sagt Salernitano, möchte er den FKK-Bereich gerne in den bisher noch nicht erschlossenen Bereich hinter Pinta-Beach verlegen. Einerseits beschwerten sich die Nacktbader an der auch seiner Meinung nach dafür ungeeigneten Landzunge über Gaffer, die sich schwimmend oder per Stehpaddel näherten. Umgekehrt würden sich Leute am regulären Strand darüber beklagen, dass die Nackten von dort aus gesehen werden können.

Quelle Main Spitze

Schreibe einen Kommentar

COVID-19 HINWEISE